Der Pressure Canner ist ein genialer Druckeinkochtopf, der anscheinend nur in den USA verwendet wird (weshalb er auch nur dort erhÀltlich ist).

Dabei ist das Einkochen im Pressure Canner die beste Methode fĂŒr das Haltbarmachen von Fleisch, Fisch und GemĂŒse. Damit bei den schwach sĂ€urehaltigen Lebensmitteln mit einem PH-Wert grĂ¶ĂŸer als 4,6 Keime und Sporen abgetötet werden, braucht es nĂ€mlich eine Temperatur um die 120 Grad. Im normalen Wasserbad ist das nicht zu erreichen, mit dem Pressure Canner schon.

Was macht den Pressure Canner so besonders?

Ein Pressure Canner zeichnet sich durch seinen großen Inhalt (ĂŒber 20l) sowie eine Druck- und Temperaturanzeige aus, womit das Einkochen sicher und wirklich einfach vonstatten geht. Im folgenden Video wird das sehr gut und anschaulich erklĂ€rt.

Der Ablauf des Einkochens im Pressure Canner der Firma Presto im Detail

  1. Das Einkochgut auf der Basis des Einkochrezepts zubereiten
  2. GlĂ€ser vorbereiten, befĂŒllen, verschließen

GlÀser

Es eignen sich die klassischen Weck-GlÀser mit Gummiring und Klammern oder SchraubglÀser mit separatem Schraubring und aufzulegendem Deckel bzw. auch normale Twist-Off-GlÀser.

Wichtig bei den GlÀsern:

  • nur einwandfreie GlĂ€ser und am besten
  • nicht zu große GlĂ€ser verwenden.
    • GlĂ€ser und Deckel fĂŒr 15 Minuten auskochen
    • oder im Varoma sterilisieren
    • oder bei 140 Grad im Backofen10 Minuten sterilisieren. Dann den Ofen ausschalten und die GlĂ€ser bis zum BefĂŒllen warmhalten.
  • Deckel 10 Minuten in einem kleinen Topf oder ebenfalls im Varoma abkochen.
  • GlĂ€ser bis ca. 2 cm unter den Rand befĂŒllen
  • RĂ€nder eventuell vor dem Verschließen noch einmal sĂ€ubern

Einkochen im Pressure Canner

✅ Das mitgelieferte Bodenggitter in den Pressure Canner legen, damit die GlĂ€ser nicht direkt auf dem Boden stehen.

✅ Heißes Wasser gemĂ€ĂŸ der Anleitung einfĂŒllen. Bei Bedarf zwei Teelöffel Essig dazugeben, damit sich außen auf den GlĂ€sern kein Kalk absetzt. Die GlĂ€ser direkt nach dem Verschließen in den Topf stellen. Den Canner mit dem Deckel verschließen.

✅ Den Topf so lange auf hoher Stufe erhitzen, bis kontinuierlich Wasserdampf aus dem Überdruckventil strömt. Der Dampf sollte dann stetig fĂŒr weitere 10 Minuten aus dem Ventil strömen. Dazu kann die Temperatur auch reduziert werden.

✅ Sind die 10 Minuten um, muss das Gewicht auf das Ventil gesetzt werden. Der Druck und die Temperatur innen steigen.

✅ Jetzt die Hitzezufuhr so regeln, dass der erforderliche Druck laut Rezept erreicht und auf der Druckanzeige nicht mehr unterschritten wird. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Einkochzeit.

Ein Wort zum Druck

Die Druckanzeige an den Pressure-Canner-Modellen der Firma Presto  gibt den Druck in PPI / PSI (Pounds per Square Inch) an und nicht in Grad Celsius. 14,5 PSI entspricht dabei = 1 Bar. Das bedeutet:

Bar

Temperatur °C

PSI/ PPI

0

100

 

0.5

111

 

1

120

ca. 15

Ende der Einkochzeit

✅ Die Herdplatte ausschalten und den Pressure Canner zur Seite stellen. Den Canner abkĂŒhlen lassen, bis die Druckanzeige keinen Innendruck mehr anzeigt. Der Topf kann jetzt geöffnet und die GlĂ€ser entnommen werden.

✅ GlĂ€ser mit einem Glasheber herausheben (Achtung: Wasser ist noch heiß!), auf ein Geschirrtuch stellen und mit einem Tuch zum AbkĂŒhlen abdecken.  

WĂ€hrend dieses AbkĂŒhlvorgangs bildet sich das Vakuum, deshalb bei WeckglĂ€sern die Klammern noch nicht entfernen. Bei Twist-Off-GlĂ€sern hörst du eventuell ein ploppendes GerĂ€usch des Deckels, wenn sich das Vakuum bildet.

Deckelprobe: Wenn das Glas fest am Deckel sitzt, ist alles perfekt. Bei Twist-Off-GlÀsern siehst du am nach unten gewölbten Deckel, ob ein Vakuum entstanden ist.

✅ AbkĂŒhlen – Beschriften – ab ins Regal

Kategorien: Tipps & Infos