Gut und Böse. Entweder für oder gegen. Alles wird in unserer Gesellschaft in diesen Raster gepresst. Auch der Zucker.

Dabei vergessen wir ganz bzw. wird bei keinem Thema darüber gesprochen, dass vielleicht nicht die DINGE das Problem sind, sondern unser UMGANG damit. Vielleicht ist nicht das Stück Kuchen das Problem, sondern die drei Softdrinks oder der versteckte Zucker in den verarbeiteten Nahrungsmitteln oder den Speisen to go? Vielleicht ist auch nicht das WAS-wir-essen das Problem, sondern das WIE VIEL? Der Ausspruch des Paracelsus „Die Dosis macht das Gift“ trifft auch auf unser Essen zu – und hier besonders auf den Zucker.

Zuckeralternativen

Wenn du möglichst zuckerfrei kochen möchtest, dann interessiert dich sicher dieser Artikel, der sich mit den besten Zuckeralternativen beschäftigt.

Hier möchte ich nur zur Dattelsüße etwas anmerken:

Datteln sind zwar sehr gesund und eignen sich durch ihre milde Süße hervorragend zum Kochen und Backen oder zur Herstellung veganer Milch. Ein Rezept für Dattelsüße findest du beispielsweise in Cookidoo: Dattelmus

Allerdings sollten die Datteln im Hinblick auf die Ökobilanz  bewusst verwendet werden. Sie müssen sehr lange Transportwege zurücklegen und sind außerdem anfällig für Schädlingsbefall, weswegen oft Pestizide zum Einsatz kommen. Wenn Datteln, dann besser bio.

Mein abgewandeltes Rezept: Ich gebe die entsteinten Datteln und das Wasser in den Mixtopf und koche beides 15 Min. lang bei 90°C und der Sanftrührstufe ein. Anschließend püriere ich die Masse mindestens 30 Sek. lang auf Stufe 5-6 fein. Die Paste kühl und trocken aufbewahren.

Zuckerideen

Wenn du jedoch Zucker für Süßspeisen verwendest, dann gefallen dir sicher die folgenden Tipps aus dem Thermomix.

TIPP: Falls du den glykämischen Index deiner Kuchen und Torten verbessern möchtest, dann experimentiere mit einer Kombination aus Vollrohrzucker und einem Zuckerersatzstoff.

Pu­der­zu­cker

200g Zucker (es funktioniert auch mit Vollrohrzucker)  in den Mixtopf geben und 20 Sek.auf Stufe 10 pulverisieren. Wichtig: Der Mixtopf muss sauber und fettfrei sein!

Fruchtzucker

plant-white-fruit-sweet-ripe-dish-622835-pxhere.com

10 g getrocknete Früchte (Himbeere, Blaubeeren…) + Abrieb von einer halben Zitrone + 150 g Zucker in den Mixtopf geben und 15 Sek. auf Stufe 10 zerkleinern. 
Falls notwendig mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang wiederholen. Luftdicht verschlossen ist der Zucker einige Monate haltbar.

Zi­tronen-/ Orangenzu­cker

400 g Zucker + 40 g Zitronen-/ Orangenschale in den Mixtopf geben und 30 Sek. auf Stufe 10 pulverisieren. Trocken lagern.

Va­nil­le­-/ Tonkabohnenzu­cker 

1/2 Vanilleschote bzw. 1 Tonkabohne mindestens über Nacht (besser noch 2-3Tage) im Zucker ziehen lassen. Alles in den Mixtopf geben, 20 – 30 Sek. auf  Stufe 10 pulverisieren.Trocken aufbewahren.  

Zimtzucker

✅ 3 Zimtstangen in den Mixtopf geben und 100 g Zucker hinzufügen, 1 Min.auf Stufe 10 pulverisieren. 

✅ Dann zweimal hintereinander 1 Sek. auf Turbo mixen.

✅ Mit dem Spatel nach unten schieben. 

✅ Noch einmal 100 g Zucker zugeben und 20 Sek. auf Stufe 4 unterrühren. 

Trocken und luftdicht mehrere Monate haltbar. 

Weihnachtsgewürz-Zucker

  • 250 g brauner Zucker
  • Zimtstangen
  • 2 TL Kardamomsaat
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 3 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sek. | Stufe 10 pulverisieren. In ein Schraubglas gefüllt, hält sich der Zucker bis zu 3 Monate.

Glühwein-Gewürzzucker

cold-winter-cafe-wine-glass-food-626859-pxhere.com

Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 4 Sternanise
  • 4 Gewürznelken
  • 4 Zimtstangen
  • 4 Pimentkörner
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 TL Kardamomsaat
  • 2-3 Prisen frisch geriebene Muskatnuss
  • Abrieb von 1 unbehandelten Orange

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20-30 Sek. auf Stufe 10 pulverisieren.

Anwendung: Glühwein

500 g Rotwein in den Mixtopf füllen und 2 EL Glühweingewürz zugeben. Die Mischung 8 Min. | 75 °C | Stufe 1 erhitzen, dann servieren.